Select Your Style

Choose your layout

Color scheme

Einschulungsfeier Arsbeck 2016

In der letzten Woche war es wieder soweit. Wir durften 36 Erstklässler an unserem Hauptstandort willkommen heißen. Die Einschulungsfeier begann mit einem Gottesdienst, den Kinder der 4a schön gestalteten.

IMG_7664  IMG_7671

Anschließend gingen alle Klassen gemeinsam zur Schule zurück und begrüßten die Erstklässler mit einem Spalier und einem Willkommenslied im Eingangsbereich der Schule. Danach begann die Einschulungsfeier im Forum der Schule,

IMG_7677  IMG_7701

bei der die Kinder aller Jahrgangsstufen sowie der Schulchor mit einem bunten Programm aus Liedern und Gedichten die Schulneulinge begrüßten.

IMG_7692  IMG_7687

Zum Ende der Feier führten die vierten Klassen ein kleines Theaterstück zum Bilderbuch „Einer für alle – Alle für einen!“ auf, das die ersten Klassen im Anschluss als Begrüßungsgeschenk erhielten.

IMG_7706  IMG_7720

Später wurden alle Erstklässler von unserer Schulleiterin nach vorne gerufen und sie lernten direkt ihre jeweilige Klassenlehrerin kennen. Gemeinsam ging es dann in die allererste Unterrichtstunde.

IMG_7750

Gleichzeitig konnten sich die Eltern bei Gebäck und Getränken in der Cafeteria, die von Eltern der Klassen 2 angeboten wurde, in Ruhe unterhalten.

Einschulungsfeier Wildenrath 2017

Am Donnerstag, den 31.08.2017 fand die Einschulung der diesjährigen Erstklässler statt.  Gestartet wurde mit einem Gottesdienst, der von den Viertklässlern zusammen mit Frau Winnewisser vorbereitet wurde.  Anschließend folgte eine kleine Feier in unserer Turnhalle. Die Erstklässler wurden dort von den drei JÜL-Klassen herzlich willkommen geheißen. 

Diese hatten Theaterstücke und verschiedene Lieder vorbereitet.

CIMG1861   CIMG1852   CIMG1858   CIMG1857CIMG1867   CIMG1869 

Nach der Feier schnupperten die Erstklässler, zusammen mit den älteren  Kindern der  JÜL-Klassen, in den ersten Unterricht. Für alle war es ein schöner und aufregender Tag!

 

St. Martin Arsbeck

St. Martin in Arsbeck ist eine gemeinsame Aktion des Martinskomitees, des Fördervereins und der gesamten Schulgemeinde. Auch in diesem Jahr begannen die Vorbereitungen für dieses Fest schon recht früh. Viele helfende Hände sorgten dafür, dass am 12.11.2016 abends ein toller St. Martinszug durch Arsbeck ziehen konnte und alle Kinder ihre Martinstüten erhielten. Schon um 17.00 Uhr versammelten sich alle Kinder und Lehrer auf dem Schulhof, um anschließend klassenweise in die Kirche zu ziehen.

Dort feierten wir gemeinsam den St. Martinsgottesdienst, der von Schülerinnen und Schülern der Klasse 3 vorbereitet wurde. Das Leuchten der vielen bunten Laternen in der dunklen Kirche zu Beginn des Gottesdienstes beeindruckte alle sehr. Im Mittelpunkt des Gottesdienstes stand wieder unsere Teilungsaktion. Viele Kinder teilten ihr Spielzeug oder brachten Nahrungsmittel mit für die Kinder in der Flüchtlingstation in Petersholz.

Nach dem Gottesdienst begann der St. Martinszug. Die Kinder zogen klassenweise hinter dem St. Martin, danach folgten die Eltern und viele Dorfbewohner. Begleitet wurden wir vom Trommlercorps Arsbeck und dem Trommlercorps Arsbeck-Büch. Viele Menschen standen auch am Wegesrand und freuten sich über den tollen Gesang der Kinder. Auf dem Kirmesplatz in Büch wurde das Martinsfeuer abgebrannt. Anschließend zogen wir wieder zurück zur Schule. Dort gab es für alle Kinder die Martinstüte in ihrer Klasse.

 

SAMSUNG CAMERA PICTURES

20161112_183502-001

 

St. Martin Wildenrath

St. Martin feiert unsere Schule mit Menschen aus dem Dorf, allen Schülern, Eltern und vielen Ehemaligen. Nach der gemeinsamen Messe ziehen alle Kinder klassenweise los. Wildenrath gehört dann ganz den Kindern. Singend folgen sie Sankt Martin, der, wie es sich gehört, voranreitet. Unterstützt werden wir dabei von Trommlercorps und Feuerwehr. Alle Kinder freuen sich schon auf das Martinsfeuer. Dort am Feuer wird die Martinsgeschichte nachgespielt. Dann geht es zurück zur Schule und in den Klassen werden die Martinstüten verteilt. Natürlich gibt es auch Martinstüten für Kinder, die nicht (mehr) auf unsere Schule gehen.

Bei heißem Kakao und kleinen Knabbereien wird es hinterher in der Pausenhalle gemütlich. Kirche und Förderverein verkaufen heiße Getränke und Weckmann. Wer Glück hat, erhält seine Gaben sogar von St. Martin höchstpersönlich.

st-martin-wildenrath-16  st-martin-wildenrath-2-16

Theaterfahrt 2016

Mit großer Vorfreude auf „Der kleine Ritter Trenk“ kamen die Kinder am 13.12.2016 morgens in die Schule. Mit gepackten Rucksäcken stiegen dann alle Schüler und Lehrer unserer beiden Schulstandorte in die Busse ein, die uns zum Theater nach Aachen brachten. Schon die Busfahrt war für viele Kinder ein kleines Abenteuer.

Die Schüler hatten viel Freude an der Geschichte vom kleinen Bauernjungen, der auszog sein Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Gespannt verfolgten sie die Abenteuer des angehenden Ritters.

An diesen Theaterausflug werden sich die Kinder bestimmt gern erinnern.

„Am 13. Dezember 2016 ist die ganze Schule nach Aachen zum Theater „Der kleine Ritter Trenk“ gefahren. Zuerst vesammelten wir uns im Forum. Danach stiegen wir in die Busse.

20161213_100250-001

Nachdem alle saßen, sind wir losgefahren. Aber wir brauchten länger, als wir dachten. Nach längerer Zeit kamen wir endlich an. Draußen am Theater warteten wir 5 Minuten, dann durften wir rein um zu frühstücken.

20161213_113701-001

Anschließend wurden wir von den Lehrern aufgerufen. Nachdem wir uns hingesetzt hatten, war es zwei Minuten still. Aber plötzlich kam ein lauter Ton aus den Boxen.

20161213_120034-001

Als der Vorhang sich öffnete, sagte der Erzähler, dass es jetzt losging. Danach sahen wir direkt, wie Trenk mit Mia Mina, seiner Schwester, sprach. Trenk erlebte viele Abenteuer. Eins davon war, als er einen Jungen in einem Mädchenkostüm traf.  Er hieß Momme Mumm und war ein Gaukler. Er suchte seine Gauklertruppe. Ab und an änderten sich die Kulissen. Es ging schnell mit dem Ändern, denn in der Bühne war eine Drehscheibe eingebaut.

Am Ende der Aufführung rief der ganze Saal „Zugabe!“, aber wir bekamen nur weitere Verbeugungen. Das war sehr doof. Also gingen wir hinaus. Draußen war ein Podest, da durfte man sich ein Bild zum Malen mitnehmen plus ein Poster.“

Lara, 4a

Nikolaus in Arsbeck

p1180734  p1180731

Traditionell ist am Nikolaustag der Nikolaus zu Besuch in der Schule. So war es auch heute. Der Nikolaus besuchte die einzelnen Klassen. Dort hörte er sich die Gedichte und Lieder der Kinder an. Aber er hatte auch sein goldenes Buch dabei und las in jeder Klasse daraus vor. Für jedes Kind und auch die Lehrerinnen hatte Nikolaus einen kleinen Schokoladennikolaus in seinem Jutesack. Darüber hinaus erhielt jede Klasse als Klassengeschenk noch das Buch „Der kleine Ritter Trenk“, passend zu unserem diesjährigen Weihnachtstheaterbesuch.

Auch unsere nach Merbeck ausgelagerten Viertklässler besuchte der Nikolaus.

20161206_122112  20161206_122229

Ein großes Dankeschön gilt unserem Nikolaus für den schönen Besuch und dem Arsbecker Förderverein, der die Spiele für die Klassen spendierte.

Nikolausfeier in Wildenrath

img_2952  img_2961

Heute, am 06.12.2016, hat uns der Nikolaus besucht. Dazu haben sich alle Schüler und Lehrer unserer Schule im Flur versammelt. Wir haben ihm gezeigt wie gut wir singen können und jede Klasse hat etwas kleines vorgeführt (ein Gedicht oder ein kleines Schattentheaterstück).

  img_2957  img_2963

Der Nikolaus hat sich sehr gefreut. Er hatte auch eine kleine Überraschung für uns dabei. Jede Klasse hat einen großen Weckmann bekommen. Den haben wir in der anschließenden Frühstückspause geteilt. Das war lecker!

Ein großes Dankeschön gilt unserem Nikolaus für den schönen Besuch und dem Wildenrather Förderverein, der die Weckmänner für die Klassen spendierte.

Adventsfeier Arsbeck

Adventfeier-Arsbeck

In der Adventszeit beginnen wir jede Woche mit einer gemeinsamen Feier im Forum. Im dunklen Forum, in dem während der Feier nur die Kerzen des Adventskranzes und die Lichter des Weihnachtsbaumes leuchten, singen wir gemeinsam, hören eine Adventsgeschichte oder erleben, wie Kinder uns in einem kleinen Theaterstück eine Adventsgeschichte vorspielen.

 

 

 

Unsere Adventsfeier

An unserer Schule beginnt jeder Adventsmontag mit einer kleinen Feier. Gemeinsam zünden wir die Kerzen an und singen Weihnachtslieder.  Die Klassen Jül d, Jül e und die VK führten Gedichte, kleine Theaterstücke oder auch musikalische Stücke auf. Die Klasse Jül c präsentierte ihr erstes Stück auf der Flöte.

Neu in diesem Jahr waren die Auftritte von Herrn Heise und Herrn Zielony mit der Geige und der Gitarre. Sie spielten unterschiedliche klassische Stücke, denen wir gespannt lauschten.

Karneval in Arsbeck

Am 24. 02.2017 war bei uns in der KGS Arsbeck eine große Karnevalsfeier. Morgens ab 7.30 Uhr durften wir Kinder in die Schule und bis 9.00 Uhr spielen. Natürlich war es toll, dass fast alle Kinder kostümiert waren. Nachdem sich alle Klassen um 9.00 Uhr in der Turnhalle getroffen hatten, wurden die Kostüme zu passender Musik gezeigt.

20170224_091132

Danach gab es witzige Aufführungen.

20170224_094957-001 20170224_104404-001 20170224_103555-001    

Zum Beispiel hat die Klasse 1a einen Tanz vorgeführt zum Lied „Lollipop“. Nachdem zwei weitere Klassen aufgetreten waren, gab es eine Essenspause mit Quarkbällchen. Anschließend sind wir als Polonäse wieder in die Turnhalle zurückgegangen.

20170224_090648 20170224_104721-001

Nach vielen Vorführungen hat die OGS eine Schneewittchen-Show gezeigt.

20170224_102934

Unsere Klasse, die 4a, hat einen Tanz zum Lied „Never give up“ gezeigt.

tanz

Die 4b hat einen Tanz zu einem Lied von Justin Timberlake aufgeführt.

20170224_105504

Am Ende hat die OGS Kamelle geworfen.

Luca und Jonathan, 4a

Karneval in Wildenrath

Am 23.02.2017 übernahmen um 11.11 Uhr die Jecken auch die Grundschule in Wildenrath. Gemeinsam wurde in der Turnhalle ausgelassen gefeiert. Jede Klasse hatte auch etwas vorbereitet.

DSC08818 DSC08914 DSC08834 DSC08881 DSC08820 DSC08863 DSC08851 DSC08898

Großer Auftritt für „Zirkus Igelbaum“

Am Dienstag, den 21. März 2017, hat in der KGS Arsbeck die Projektwoche „Zirkus“ begonnen. Dazu hatten wir wir den „Kölner Spielecircus“ mit den Zirkusprofis Hendrick, Olli und Daan zu Besuch. Er kommt alle vier Jahre, das heißt jedes Kind kann ihn miterleben. Wir, die Kinder der KGS Arsbeck, durften uns selbst für diese Woche einen Namen geben. Wir entschieden uns für den Namen „Zirkus Igelbaum“.

20170326_131532-001

Er setzt sich zusammen aus unseren beiden Logoteilen, die jeweils für die Schulen in Arsbeck und Wildenrath stehen. Ich persönlich fand den Namen auch am besten. Das Zelt stand auf dem Schulhof.

20170323_123246_001

Es war riesig und wunderschön. Innen drin gab es rote, grüne, blaue und gelbe Beleuchtung. Jeden Tag trafen wir uns im Zelt.

20170323_083607 

Wir hatten eine tolle Projektwoche, in der wir die verschiedensten Zirkustricks ausprobieren und später auch einstudieren konnten.  (mehr dazu unter „Projekte – Projektwoche Zirkus“)

Am Sonntag haben wir dann unser Schulfest gefeiert.

20170326_143253 20170326_143320

Endlich begann die Zirkusvorführung.

 20170326_120313 20170326_115239

d4 d1

Alle Gruppen hatten ihren eigenen Auftritt in der Manege: Clowns, Flowersticks, Diabolo, Tonnen, Teller, Tücher, Seiltänzer, Leitern, Akrobatik, Fakire und Feuer. Jede Gruppe hatte auch ihre eigenen Kostüme.

c c4

fl1 fl 

di j1 j

to2 to

t2 t1

 s s3 s2

l3  l1

a1 a

fa3 fa2 fa1

f1 f

Wir hatten auch zwei tolle Zirkuslieder.

_DSC5575 _DSC6567

Als die Aufführung vorbei war, war keiner mehr angespannt. Alle Eltern fanden die Vorführung toll!

20170326_131505 _DSC5915-001

Am allertollsten fand ich die Stände, die von den Eltern, Lehrern und Betreuerinnen geleitet wurden. Es gab sehr, sehr viele Spielmöglichkeiten, z.B. Dosenwerfen, Tauziehen,

 _DSC5884 20170326_143311-001

Luftballons mit Darts abwerfen, Glücksrad, Nägel in einen Baumstamm hämmern,

_DSC5043 20170326_143851-001

 Sackhüpfen, Parkour balancieren,

_DSC5862 20170326_143357-001

Eier laufen, einen „Heißen Draht“,

_DSC5880 20170326_143928-001

Kostümieren und Schminken und „Hau den Lukas“.

_DSC5063 _DSC5048

Es gab auch Zuckerwatte und Popcorn, eine Cafeteria, einen Grill mit Salatbar und einen Getränkestand. So viele tolle Sachen.

_DSC5843 20170326_144011-001

Einen Fördervereinsstand gab es auch. Es wurden sogar Geschenke verteilt, wenn man das richtige Los gezogen hatte.

_DSC5847

Maya,  4a

Der Zirkus war wundervoll. Ich fand es auch toll, dass wir alle zusammen abstimmen durften wie unser Zirkus heißen soll. Wir haben auch noch ganz viele Angebote bekommen, was wir machen wollen, z.B. Jonglieren oder Seiltänzer, Leiterklettern, Clowns, Pyramiden und noch vieles andere. Die Zirkusprofis waren Daan, Oliver und Hendrik. Die drei waren total nett. Ich fand es super, dass fast meine ganze Familie da war und auch viele Lehrer, die nicht mehr an unserer Schule arbeiten. Aber am allerschönsten fand ich, dass wir so schöne Kostüme anhatten und das die Show so klasse war, dass ich das ganze wiederholen wollte. Außerdem fand ich es schön, dass es vorne ganz viele Spielestationen gab. Das war ein supertoller Tag. Jana,  4a
Mein schönstes Erlebnis war, als ich in der Manege stand. Obwohl die anderen Momente auch sehr schön waren. Die Show war sensationell. Die Proben für die Show waren ziemlich gut. Die meisten aus unserer Gruppe haben sich richtig viel getraut. Ich zum Beispiel war eine, die die ganze Zeit auf der Leiter war. Zwar sah das Ganze gefährlich aus, aber das war es nicht. Daan, Olli und Hendrik, die Zirkusprofis, hatten nämlich alles gesichert, dass uns nichts passiert. Unsere Kostüme sahen gleichzeitig cool und spitze aus. Wir haben viel Arbeit und Mühe reingesteckt, besonders die hilfreichen Helfer. Ich hoffe, dass wir immer wieder den Zirkus aufbauen werden. Alexandra,  4a
Wir haben in der Projektwoche einen Zirkus bei uns in der Schule gehabt. In der Woche haben wir etwas für die Zirkusshow eingeprobt. Ich fand es schön, dass wir uns aussuchen durften, in welche Gruppen wir wollten. Aber am allertollsten fand ich es als meine Gruppe dran war aufzutreten. Ich war erleichtert, als die Show zu Ende war. Nach der Aufführung habe ich an den Ständen gespielt. Danach habe ich mir Kuchen geholt und den tollen, tollen OGS-Film angeguckt. Als der Film zu Ende war, habe ich mir die zweite Show von dreien angesehen. Am tollsten fand ich die Feuergruppe. Um fünf Uhr haben wir abgebaut. Jonathan,  4a
Endlich – der Tag der Zirkusvorstellung war da. Alle waren ganz schön aufgeregt. Aber am Ende hat es doch sehr viel Spaß gemacht. Es gab auf dem Parkplatz auch Spielstationen, die von den Eltern betreut wurden. Es war alles sehr schön. Aber am Ende fand ich die Spielstationen immer noch am besten. Klara,  4a
Die Zirkuswoche war von mir aus gesehen ein voller Erfolg. Sie fing am Dienstag den 21.3.2017 an. Mir gefiel am besten, dass wir Feuer gespuckt haben. Ich war nämlich in der Feuergruppe. In dieser spuckten wir Feuer, sprangen über’s Feuer, übertrugen Feuer mit den Händen, strichen uns mit einer Flamme über die Hand und spuckten Feuer mit einem langen bzw. einem kurzen Schlauch. Wir spuckten nämlich mit einem feinen pflanzlichen Pulver. Das war sehr toll! Ich fand den Rest der Vorstellung aber auch sehr gut, zum Beispiel Flowersticks, Diabolos, Akrobaten und so weiter. Es gab noch viel mehr Vorstellungen, an die ich mich nicht mehr erinnern kann. Und als Abschluss der Vorstellung sangen alle Artisten den Zirkussong „Hurra, hurra! Der Zirkus, der ist da!“  Justus,  4a
Mein „Zirkus Igelbaum“ –   Ich fand die ganze Projektwoche toll. In der Woche vom 21.-26.3. war ein Zirkus bei uns in der Schule und drei Zirkusprofis. Wir haben Akrobatik, Feuer, Leiter balancieren, Clowns und Jonglieren ausprobiert. Fakire konnte meine Klasse leider nicht mehr ausprobieren. Bei der Akrobatik haben wir aus uns selbst Pyramiden gebaut. Am meisten Spaß gemacht hat mir die Feuernummer. Aber der Auftritt war am besten. Ich war Zirkusdirektorin mit Lara. Als ich an dem Vorhang vorbei gelauert habe, habe ich mich total gefreut. Als es dann losging, war ich so erleichtert. Am Ende haben ganz viele zu mir gesagt, dass wir super waren und mir gratuliert. Tatjana,  4a

Unser „kleines Schulfest“

Im Schuljahr 2015/16 feierten wir am 20. Juni unser kleines Schulfest. An beiden Standorten fand zur gleichen Zeit ein Sport- und Spielenachmittag statt, zu dem alle Schüler, Eltern und Geschwister aber auch unsere Schulneulinge und unsere ehemaligen Schüler mit ihren Familien eingeladen waren.

Unser Igellauf am 24. Juni 2016

IMG_3454An diesem Tag hat die Schule für alle erst um 9.50 Uhr begonnen. Wir hatten in den ersten beiden Stunden Mathe und Deutsch. Nach der Pause haben wir unsere Laufkarten für den Stationenlauf beschrieben. Wir haben auch ein paar Laufkarten für Geschwisterkinder und die neuen Erstklässler gebastelt. Nach der 6. Stunde trafen wir uns im Forum. Alle Kinder und Eltern waren dort versammelt. Die Chorkinder haben das Lied „Starke Kinder“ gesungen und Frau Unland hat das Fest eröffnet.

 

 

Zuerst haben wir gemeinsam gegessen. Alle Eltern hatten etwas Leckeres mitgebracht. Danach ging es mit den Spielen los. Es waren 10 Stationen und wir hatten viel Spaß.

IMG_3461   IMG_3467

Nach ungefähr 1 Stunde Spielzeit hat Frau Unland Urkunden an die Teilnehmer des Mathewettbewerbs und die Schwimmer verteilt. Dann ging der Igellauf los. Alle Kinder der Schule haben sich im Kreis um das große Fußballfeld aufgestellt. Es wurden zwei Plüschtiere, ein Hase und ein Igel im Kreis herumgegeben. Das Tier, das als Erstes wieder an seinem Startpunkt war, hatte gewonnen.

IMG_3474 IMG_3477

Natürlich war unser Igel der Sieger des Rennens! Jetzt war das Fest zu Ende. Viele haben noch beim Aufräumen geholfen und wir haben uns alle gefreut, dass es nicht geregnet hatte.

Julija, Klasse 4b

Fußballfest

Am 29. März 2017 brachen etwa 50 Dritt- und Viertklässler unserer Schule mit Bussen aus Wildenrath und Arsbeck auf zur Dreifachsporthalle nach Wegberg.

Der Stadtsportverband Wegberg e.V. hatte, wie auch bereits in den letzten Jahren, zu einer Variation der ehemaligen Stadtmeisterschaften im Fußball geladen. Beim diesjährigen „Fußballfest der Grundschulen“ stand weniger der Leistungsgedanke als der Spaß am gemeinsamen Spiel im Vordergrund. Die Schüler der teilnehmenden Grundschulen waren zuvor in zwei Altersklassen zu schulübergreifenden Mannschaften gelost worden. Eine gute Idee: So lernten sich Kinder verschiedener Schulen im gemeinsamen Spiel kennen. Jedes Kind erhielt zudem ein personalisiertes T-Shirt in seiner Mannschaftsfarbe, das später als Erinnerung mit nach Hause genommen werden durfte.

Alle Kinder waren mit viel Spaß und Freude bei der Sache und gaben unter den Augen zuschauender Eltern das Beste für ihre Mannschaft. Nach den Fair Play-Regeln organisierten sie ihre Spiele selbst und verfolgten gespannt die Entwicklung der „Turnier-Tabelle“.

Es ist schade, dass die Erst- und Zweitklässler dieses Jahr nicht dabei waren. Allerdings war das Turnier dadurch dieses Jahr sehr viel übersichtlicher. Zwischen den Spielen stärkten sich die Kinder gerne am Obst- und Getränkebuffet, dass der Stadtsportverband mit großem Engagement organisiert hatte.

Im Anschluss wurden die kleinen und großen FußballerInnen bei der Siegerehrung mit einer Teilnehmerurkunde belohnt. Den schulübergreifenden Siegermannschaften wurde zusätzlich noch ein kleiner Pokal überreicht.

Fußballfest1

 

 

 

 weitere Fotos folgen…

 

 

 


 Kreismeisterschaften Schwimmen

Kreismeisterschaften Schwimmen

Am 14. März 2017 nahmen 15 Kinder unserer Schule an den Kreismeisterschaften der Grundschulen im Schwimmen teil. Kinder beider Standorte fuhren morgens begleitet von Herrn Zielony mit dem Bus zum ERKA-Bad nach Erkelenz. Dort traten sie in verschiedenen Wettkämpfen gegen Kinder neun weiterer Grundschulen an und gaben im Wasser ihr Bestes auf der Jagd nach Bestzeiten.

20170314_121053-002  20170314_121453-001  20170314_121136-001

Auch diesmal waren Kinder unserer Schule ganz vorne mit dabei und traten am Mittag glücklich und stolz (sowie von Hitze und Lärm ermattet) den Rückweg an.

Natürlich wurden alle Teilnehmer auch noch einmal in der Schule geehrt. Frau Unland bedankte sich für ihren sportlichen Einsatz mit einer Urkunde.

20170516_111205

Euregionales Sprachenfest in Alsdorf im Energeticon

Am Mittwoch, den 30.05., durften vier Kinder der Niederländisch-AG am euregionalen Sprachenfest teilnehmen. Insgesamt waren 120 Schüler/innen aus den Niederlanden und Deutschland dabei.

Frau Corres und Frau Houben begleiteten uns nach Alsdorf.

Hier wurden zunächst die neuen Euregioprofilschulen ausgezeichnet. Dabei machten die Schüler und Lehrer dieser Schulen deutlich, wie wichtig und bereichernd es ist, dass wir grenzüberschreitend friedlich miteinander leben!

Es ist schön, dass es möglich ist, an einem Tag in Belgien einen „petit cafe“ zu trinken, anschließend in den Niederlanden „een frietje te eten“ und abends in Deutschland ein Abendbrot mit deutschem Brot zu essen. 

Danach gab es einen Museumsrundgang im Energeticon. Wir haben viele interessante Dinge gesehen.

Nach der Mittagspause mit Spaghetti und Salat, stellten wir in einem workshop einen kleinen Propeller her.

IMG_20170531_134019

Zum Abschluss gab es ein kleines Konzert vom „Reisrus“. Lenny und der „Reisrus“ haben in niederländischer Sprache über ihre Weltreise gesungen und ein kleines Quiz veranstaltet. Bei den Liedern konnten wir mitmachen und haben dadurch einige neue Wörter im Niederländischen gelernt.

IMG_20170531_143938

Es war ein schöner Tag. Im nächsten Jahr würden wir gerne wieder am Sprachenfest teilnehmen.     

Baumpflanztag

Wir, die Klassen 4a und 4b bekamen die Mitteilung, dass wir an einer Baumpflanzaktion teilnehmen durften. Mit Kindern einer niederländischen Schule pflanzten wir am internationalen Baumpflanztag (16.03.2016) ganz viele Bäume. Alle freuten sich auf den Tag, an dem wir keine Schule hatten, sondern in dem Wald Bäume pflanzen durften. In den Wochen vorher haben wir im Sachunterricht viel über Bäume gelernt. Und dann kam endlich der Tag. Wir kamen nicht mit dem Schulranzen auf dem Rücken zur Schule, sondern mit leichtem Gepäck. Als alle versammelt waren, stiegen wir in den Reisebus ein und fuhren los. Nach ungefähr zwanzig Minuten erreichten wir unser Ziel, den Bahnhof Vlodrop Station. Wir stiegen aus dem Bus und gingen mit unseren Lehrerinnen in den Garten eines Hotels.

BaumpflanztagDort gab es für uns alle heißen Kakao und Kuchen. So waren wir gestärkt und gingen in den Wald hinein. Wir marschierten ca. 10 Minuten, da staunten wir dann. Denn vor uns war ein riesengroßes Feld, in das wir 1200 kleine Bäumchen rein pflanzen sollten. Zunächst hielt unser Bürgermeister Herr Stock und der Bürgermeister aus Vlodrop eine Rede und enthüllten das Baumpflanztagschild. Dann sangen wir das Baumpflanztaglied. Nun wurden wir in dreizehn Gruppen aufgeteilt. In jeder Gruppe waren zwei deutsche und zwei niederländische Kinder.

Mit dem Leiter der Gruppe lösten wir zunächst ein Quiz und dann durften wir endlich die Bäume pflanzen. Der Boden war sehr hart, darum war das teilweise ganz schön anstrengend. Als alle Bäume gepflanzt waren gingen wir zurück zum Hotel und aßen dort eine heiße Suppe. Als Dankeschön für unsere Arbeit bekamen wir zum Schluss noch Geschenke und die Schule als Erinnerung ein großes Bild. Seitdem wir die Bäume gepflanzt haben, besuche ich sie regelmäßig und freue mich immer wieder, wenn die Bäumchen ein paar Zentimeter gewachsen sind.

Julija – Klasse 4b

To Top